Evaluation des Projektes E-Bike Xperts

Auftraggeber: Sportunion Steiermark
Jahr: 2019-2022
Inhalte: x-sample wurde Anfang 2019 mit der Evaluation des Projektes „E-Bike Xperts“ beauftragt. Die Sportunion Steiermark beabsichtigt mit E-Bike Xperts, innerhalb der Projektlaufzeit von April 2019 und März 2022, Personen über 50 Jahren für gesundheits- und sicherheitsrelevante Aspekte des E-Bike-Fahrens zu sensibilisieren und entsprechend zu schulen. Im Rahmen der externen prozessbegleitenden Evaluation sollen die Qualität der Prozesse und Ergebnisse des Projekts „E-Bike Xperts“ dargestellt und bewertet werden. Zudem werden in enger Abstimmung mit dem Umsetzungsteam der Sportunion Steiermark Evaluationsergebnisse reflektiert und für Umsetzungsaktivitäten bereits während des Projektes nutzbar gemacht. Dies erfolgt im Rahmen folgender Arbeitspakete: Projektbegleitung und Reflexionstreffen, Dokumentenanalyse, qualitative Interviews und Fokusgruppen mit Workshop-TeilnehmerInnen, teilnehmende Beobachtungen bei Trainings, standardisierte Befragung von TeilnehmerInnen zur Qualität der Workshops (inkl. Modulreports), standardisierte Befragung von TeilnehmerInnen zur abschließenden Projektbewertung.

 

 

Evaluation RADwerk

Auftraggeber: Sportunion Steiermark
Jahr: 2015-2018
Inhalte: RADwerk ist ein Gesundheitsfrderungsprojekt mit dem Schwerpunkt Radmobilitt im Setting Schule. Die Evaluation orientiert sich konzeptionell am Capacity Building-Modell, also an der Frage, wie gut es im Rahmen des Projekts gelungen ist, in den Schulen projektberdauernde Rahmenbedingungen in Form von Kompetenzen, Ressourcen und Strukturen fr die Steigerung der Radmobilitt als Verkehrsmittel und Sportgert zu entwickeln. Zudem sollen individuelle Wirkungen abgeschtzt werden. Als Instrumente der Evaluation dienen Interviews und Audits nach Magabe eines definierten Indikatorensets entlang der Capacity Building-Dimensionen Commitment, Partizipation und organisatorische Strukturen, Fhrung, Vernetzung/Kooperation sowie Ressourcen und Untersttzungsangebote. Zudem erfolgt eine prospektive Lngsschnittbeobachtung sowie regelmige Reports zur Durchfhrungsqualitt einzelner Projektmodule.

 

 

Evaluation des Projektes 'Bewegungsland Steiermark'

Auftraggeber: Sportunion Steiermark
Jahr: 2012-2014
Inhalte: Prozessbegleitende und ergebnisorientierte Evaluation des Gesundheitsfrderungsprojektes 'Bewegungsland Steiermark', ein Projekt mit der Zielsetzung, ein Modell fr die optimale Umsetzung von Gesundheits- und Vereinssportangeboten zur Gesundheitsfrderung durch Bewegung im Gemeinde-Setting zu entwickeln und zu implementieren. Die Entwicklung und Umsetzung erfolgt durch die drei Sportdachverbnde ASK, ASV und Sportunion in enger Kooperation mit Gemeinden, Sportvereinen und Bildungseinrichtungen. Methodische Elemente der Evaluation sind regelmige Evaluations-Workshops und Evaluations-Jour fixes, um laufend datengesttzte Evaluationsergebnisse rckzumelden, wodurch sich fr das Projektteam Optimierungspotenziale whrend der gesamten Projektlaufzeit ergeben. Daten werden gesammelt durch standardisierte Gemeindebefragungen zum Gesundheitsverstndnis sowie zum Stellenwert von Bewegung fr Gesundheitsfrderung, weiters durch mehrere Potenzialanalysen zu zwei Messzeitpunkten, durch Fokusgruppen und qualitativen Interviews mit AkteurInnen auf Gemeindeebene. Ergnzend erfolgt eine Dokumentenanalyse und Berichterstattung.

 

 

Evaluation des Projektes 'Weekend Night Sports'

Auftraggeber: Sportunion Steiermark
Jahr: 2011-2014
Inhalte: Prozessbegleitende Evaluation des vom Fonds Gesundes sterreich mitfinanzierten Gesundheitsfrderungsprojektes 'Weekend Night Sports', ein Projekt mit der Zielsetzung, Jugendlichen am Wochenende abends eine alternative Freizeitmglichkeit anbieten mchte. Dies erfolgt durch ffnung von Sportpltzen und Turnhallen, wo unterschiedlichste Sportarten fr die Jugendlichen angeboten werden. Methodische Elemente der Evaluation sind regelmige Evaluations-Workshops, um laufend datengesttzte Evaluationsergebnisse rckzumelden, wodurch sich fr das Projektteam Optimierungspotenziale whrend der gesamten Projektlaufzeit ergeben. Daten werden gesammelt durch mehrere Fokusgruppen mit ExpertInnen und Jugendlichen, einer standardisierten Befragung von Jugendlichen zur Angebotsplanung, im Rahmen von teilnehmenden Beobachtungen auf WNS-Veranstaltungen sowie durch eine Potenzialanalyse zu zwei Messzeitpunkten. Ergnzend erfolgt eine Dokumentenanalyse und Berichtserstattung.